Mittwoch, 6. Januar 2016

Risikomatrix: Grundsätzlich falsch oder nur sehr vereinfacht?

Das Problem ist von bekannten Fachleuten erkannt, wird aber wenig kommuniziert.

Wenn ein Risiko bewertet wird mit

  • Eintrittswahrscheinlichkeit: 40 %
  • Schadensausmass 2.0 Mio. Euro

und entsprechend in eine Risikomatrix eingetragen wird ...

Wo sind dann die restlichen 60 % der Eintrittswahrscheinlichkeit?
Bedeutet das, mit 60 % Eintrittswahrscheinlichkeit geht alles gut mit 0.0 Euro Schaden?

Es lohnt sich, darüber nachzudenken ...